Angebote zu "Politik" (30 Treffer)

Kategorien

Shops

Infotainment: Politik und Unterhaltung in den T...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Infotainment: Politik und Unterhaltung in den TV Nachrichten ab 29.99 € als epub eBook: Eine Inhaltsanalyse deutscher Hauptnachrichtensendungen. Aus dem Bereich: eBooks, Belletristik, Erzählungen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Infotainment: Politik und Unterhaltung in den T...
39,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Infotainment: Politik und Unterhaltung in den TV Nachrichten ab 39.5 € als Taschenbuch: Eine Inhaltsanalyse deutscher Hauptnachrichtensendungen. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Medienwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Infotainment: Politik und Unterhaltung in den T...
39,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Infotainment: Politik und Unterhaltung in den TV Nachrichten ab 39.5 EURO Eine Inhaltsanalyse deutscher Hauptnachrichtensendungen

Anbieter: ebook.de
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Infotainment: Politik und Unterhaltung in den T...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Infotainment: Politik und Unterhaltung in den TV Nachrichten ab 29.99 EURO Eine Inhaltsanalyse deutscher Hauptnachrichtensendungen

Anbieter: ebook.de
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
POLITIK IM "STANDARD"   AUF DEM WEG ZUM POLITAI...
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Robert Allmer legt in seiner Magisterarbeit den Fokus auf die Entwicklung des Phänomens des Infotainments in der Politikberichterstattung (Politainment) in der österreichischen Qualitätszeitung "Der Standard". Sein Ziel: "Abgesehen von der Henne-Ei-Problematik ist sich der Großteil der Wissenschafter, Politiker, Journalisten und Schaffenden aus der Unterhaltungsbranche einig, dass sich Infotainment in den vergangenen zehn bis 20 Jahren in allen Medien auch in so genannten seriösen etabliert hat. Dies soll mit [ ] empirischen Befunden und theoretischen Überlegungen [ ] dargelegt werden." Der Autor möchte demnach mittels "inhaltsanalytischem Instrumentarium" aufzeigen, "welche unterschiedlichen oder ähnlichen Politik-Entwürfe der 'Standard' in den Jahren 1995 und 2005 seinen Lesern präsentiert hat und ob von einer verstärkten Politainment-Berichterstattung die Rede sein kann".

Anbieter: Dodax
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Wie unterhaltsam ist Politik?
79,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Unterhaltung nimmt in den Medien mehr und mehr Raum ein. Auch der seriöse Journalismus setzt im Kampf um die Aufmerksamkeit des Publikums verstärkt auf "Infotainment". Statt über Beschlüsse der Regierung wird über Hollywoodstars berichtet. Verfassungsgerichtsentscheidungen weichen Vaterschaftsklagen. Krisenherde sind nicht mehr im Nahen Osten, sondern in der unmittelbaren Nachbarschaft zu finden. Politik wird personalisiert und emotionalisiert. Der Kommunikationswissenschaftler Uli Bernhard untersucht an ausgewählten regionalen Tageszeitungen, wie weit die "Infotainisierung" der Politikberichterstattung in der deutschen Presse fortgeschritten ist. Aus verschiedenen Unterhaltungstheorien werden journalistische Gestaltungsmittel mit hohem Unterhaltungspotenzial abgeleitet. Darüber hinaus wird erörtert, welche Folgen Unterhaltung in der politischen Berichterstattung hat und wie sie aus demokratietheoretischer Sicht zu bewerten ist. Es zeigt sich, dass "Infotainment" nicht zwangsläufig negativ zu beurteilen ist, sondern auch positive Auswirkungen haben kann. Das Buch richtet sich an Medienwissenschaftler und Politologen ebenso wie an Journalisten und ein breites sozialwissenschaftlich interessiertes Publikum.

Anbieter: Dodax
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Infotainment in der Zeitung
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie sich die unterhaltungsorientierte Gestaltung politischer Nachrichten in der Zeitung auf die Rezeption auswirkt, ist weitgehend ungeklärt. Fördert Infotainment die Verständlichkeit und den Wissenstransfer? Leiden Glaubwürdigkeit oder Informativität darunter? Können wenig Interessierte durch Infotainment an Politik "herangeführt" werden? Oder werden Rezipienten dadurch abgestoßen? Empirische Befunde, die diese Fragen beantworten, gibt es kaum.Die vorliegende Studie trägt dazu bei, diese Forschungslücke zu schließen. In mehreren Experimenten wird untersucht, welche Wirkung unterschiedlich stark infotainisierte Zeitungsartikel auf verschiedene Rezeptionsvariablen haben. Die Ergebnisse, die nicht nur für die Wissenschaft, sondern auch für die journalistische Praxis von Relevanz sind, deuten darauf hin, dass Infotainment kein Allheilmittel ist, um für mehr Interesse an Politik zu sorgen, Wissensklüfte zu schließen oder den Leserschwund der Tageszeitungen zu stoppen. Entgegen den Erwartungen zeigen sich positive Einflüsse vorwiegend auf Leser, die bereits Interesse an Politik oder dem Thema aufweisen. Wirkungen, die als dysfunktional zu bezeichnen wären, treten hingegen kaum auf.

Anbieter: Dodax
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Pfade zur Macht
45,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Befindet sich Österreichs Politik also in einer Niedergangsphase oder haben wir nicht mehr die Politiker, die imstande sind, die Probleme in einer globalisierten Welt zu lösen? Werden persönliches Charisma und politische Überzeugungen durch Meinungsumfragen, politischer Instinkt durch Zielgruppenforschung und Medienanalyse ersetzt? Sind Politiker genauso verwechselbar und austauschbar geworden wie die Programme ihrer Parteien? Statt effizienter Vollstreckung des Wählerauftrages erfahren die Menschen Politik überwiegend als Krisenmanagement, politisches Stückwerk, Flickschusterei und als den Bruch von Wahlversprechen. Der in den Medien derzeit am häufigsten gebrauchte Satz lautet: 'Es gilt die Unschuldsvermutung'. Diese repetitive Formel findet sich jedoch nicht auf den Gerichtsseiten der österreichischen Tageszeitungen und Magazine, sondern auf denen, die der österreichischen Innenpolitik gewidmet sind. Beherrschen Marketingspezialisten und Spin-Doktoren im medialen Gewirr von Infotainment das politische Geschehen und den Wahlausgang? Ist das politische Geschäft insgesamt zum schmutzigen Geschäft geworden? Die Voraussetzung für gute Politik ist und bleiben gute Politiker. Daher ist die zentrale Fragestellung, auf welche Art die Rekrutierung der österreichischen Spitzenpolitiker passiert und in welchen Kanälen sie in ihre Positionen aufgestiegen sind. Oder kürzer gefasst: Brauchen wir andere Politiker? Statt effizienter Vollstreckung des Wählerauftrages erfahren die Menschen Politik überwiegend als Krisenmanagement, politisches Stückwerk, Flickschusterei und als den Bruch von Wahlversprechen. Der in den Medien derzeit am häufigsten gebrauchte Satz lautet: 'Es gilt die Unschuldsvermutung'. Diese repetitive Formel findet sich jedoch nicht auf den Gerichtsseiten der österreichischen Tageszeitungen und Magazine, sondern auf denen, die der österreichischen Innenpolitik gewidmet sind. Beherrschen Marketingspezialisten und Spin-Doktoren im medialen Gewirr von Infotainment das politische Geschehen und den Wahlausgang? Ist das politische Geschäft insgesamt zum schmutzigen Geschäft geworden? Die Voraussetzung für gute Politik ist und bleiben gute Politiker. Daher ist die zentrale Fragestellung, auf welche Art die Rekrutierung der österreichischen Spitzenpolitiker passiert und in welchen Kanälen sie in ihre Positionen aufgestiegen sind. Oder kürzer gefasst: Brauchen wir andere Politiker?

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Wahlkampfstrategien - Personalisierung, Emotion...
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Journalismus, Publizistik, Note: 1,7, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Institut für Publizistikwissenschaften), Veranstaltung: Glaubwürdigkeit von Wahlwerbung, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Bild der Politik und dessen mediale Vermittlung haben sich in den vergangenen Jahren in Deutschland stark verändert. Unser politisches Alltagsverständnis wird seitens politischer Talkshows, TV-Duellen, Negative Campaigning, Online Wahlkämpfen, Personalisierungen, Inszenierungen und Infotainment geprägt. Die Politik muss sich hierbei immer an professionelleren Formen der politischen Kommunikation bedienen. Hierbei kommt der Wahlkampfplanung und Wahlkampfstrategie in den USA eine Vorreiterrolle zu, die auch Wahlkämpfe in Deutschland beeinflussen. Denn deutsche Wahlkämpfe werden nach Meinung von Experten mittlerweile immer amerikanischer geführt. Ob nun Amerikanisierung oder Modernisierung, einig sind sich die Experten darin, dass sich in Deutschland die Wahlkampfführung im Umbruch befindet. Das Bedingungsfeld moderner Politik im Wahlkampf verdeutlicht, dass nur wohl überlegte und gut organisierte Kommunikation zum Erfolg führen kann und hierbei ein effektives Kommunikationsmanagement von Nöten ist. Genau über diese Entwicklung gibt die folgende Hausarbeit Auskunft. Im Übrigen werden dem Leser die Aufgaben und Ziele der Wahlkampfstrategen während eines professionell geführten Wahlkampfes erläutert. Die Wahlkampfstrategie zielt hierbei mehr und mehr auf eine Personalisierung des eigenen Kandidaten und auf eine Emotionalisierung der Wähler. Dem Wähler soll mittels dieser Elemente der Eindruck von Kompetenz und Glaubwürdigkeit im Wahlkampf vermittelt werden. Personalisierte und emotionalisierte Politikvermittlung werden anhand der Wahlkämpfe von 1994, 1998 und 2002 dargestellt. In diesen Wahlkämpfen werden neben der Form des Positive Campaigning auch die Startegien des Negative Campaigning angewandt. Das Phänomen des Negative Campaigning ist, wie in der vorliegenden Hausarbeit zu entnehmen, sehr stark im amerikanischen, sowohl als auch im deutschen Wahlkampf zu beobachten. Um jedoch einen modernen Wahlkampf mittels Personalisierung, Emotionalisierung und Negative Campaigning auf die Beine zu stellen, bedarf es der Hilfe eines Wahlkampfstrategen, dem Spin Doctor.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot